BPtK 09. Dezember 2016
Psychische Erkrankungen zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit

BPtK-Auswertung „Gründe für Arbeitsunfähigkeit 2015“

Psychische Erkrankungen führen weiterhin zu langen Fehlzeiten in den Betrieben. Das ergab eine aktuelle Auswertung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) für das Jahr 2015, die auf Daten von 85 Prozent aller gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland basiert.

Im Jahr 2015 waren 14,1 Prozent der Tage, die Arbeitnehmer arbeitsunfähig waren, psychisch verursacht. 2014 waren es 14,4 Prozent. Nach den Muskel-Skelett-Erkrankungen sind psychische Erkrankungen damit der zweithäufigste Grund für Arbeitsunfähigkeitstage. Auch die durchschnittliche Dauer der Krankschreibungen blieb gleichbleibend hoch. Sie lag 2015 - wie bereits 2014 - bei 34 Tagen. Damit führen psychische Erkrankungen im Vergleich zu körperlichen Krankheiten zu überdurchschnittlich langen Ausfällen am Arbeitsplatz.

"Wir müssen stärker präventiv tätig werden, um psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu verringern", fordert BPtK-Präsident Dr. Dietrich Munz. "Außerdem ist es wichtig, dass Arbeitnehmer mit psychischen Beschwerden schnell professionelle Unterstützung bekommen. Hierbei kann die psychotherapeutische Sprechstunde helfen. Durch sie können psychisch belastete und kranke Arbeitnehmer ab April 2017 schnell einen ersten Termin bei einem Psychotherapeuten bekommen."

Die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark geändert. Ständige Erreichbarkeit, gewachsene Anforderungen an Flexibilität und Mobilität und die Beschleunigung der Arbeitsprozesse belasten Arbeitnehmer in immer größerem Umfang.

Downloads

Updates

BPtK-Standpunkt "Internet in der Psychotherapie" ist online [mehr]

BPtK-Newsletter 02/2017 ist online [mehr]

Leitlinien-Info "Unipolare Depression" ist online [mehr]

Praxis-Info "Jobsharing" ist online [mehr]

Praxis-Info "Psychotherapie-Richtlinie" ist online [mehr]

Patienteninformationen

Hier werden Sie direkt zu den Patientenseiten der BPtK weitergeleitet [mehr]

Termine

18.11.2017
31. Deutscher Psychotherapeutentag [mehr]

20.04.2018
32. Deutscher Psychotherapeutentag [mehr]

17.11.2018
33. Deutscher Psychotherapeutentag [mehr]

Psychotherapeutensuche

Publikation der BAfF