BPtK 08. Januar 2005
Psychotherapeutische Hilfe und Behandlung für traumatisierte Patienten

Opfer, Angehörige und Hinterbliebene der Flutkatastrophe in Südostasien leiden unter psychischen Katastrophenfolgen. Vielen von ihnen wird es gelingen, aus eigener Kraft und mit Unterstützung ihrer Familien und Freunde wieder zu gesunden.

Viele werden aber auch professionelle psychotherapeutische Hilfe brauchen. NOAH vermittelt wohnortnahe psychotherapeutische Behandlung. NOAH arbeitet u.a. auf der Basis von Listen, die die Landespsychotherapeutenkammern mit Unterstützung ihrer Mitglieder zusammenstellen.

NOAH wurde 2003 von der Bundesregierung gegründet und ist die zentrale Stelle zur Koordination psychosozialer Unterstützung für im Ausland von schweren Unglücksfällen oder Terroranschlägen betroffene Bundesbürger. Es ist beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn angesiedelt. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von NOAH unterstützen die Hilfesuchenden mit:

  • Informationen über wohnortnahe Hilfsangebote
  • Informationen bei Fragen nach psychotherapeutischer oder ärztlicher Hilfe und Behandlung
  • Informationen hinsichtlich weiter einzuschaltender Behörden
  • Informationen bei administrativen Fragen und Problemen

NOAH ist rund um die Uhr wie folgt zu erreichen:

  • Hotline: 01888 550 - 433
  • Tel.: 0228 5554 - 433
  • Fax: 0228 5554 - 436 oder Tel.: 01888 550 - 436

Updates

Praxis-Info "Soziotherapie" ist online [mehr]

BPtK-Newsletter 03/2017 ist online [mehr]

Praxis-Info "Krankentransport" ist online [mehr]

Praxis-Info "Krankenhauseinweisung" ist online [mehr]

Praxis-Info "Psychotherapie-Richtlinie" ist online [mehr]

Patienteninformationen

Hier werden Sie direkt zu den Patientenseiten der BPtK weitergeleitet [mehr]

Termine

07.12.2017
Fachtagung: Arbeitsfelder angestellter Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten - attraktiv für die Zukunft? [mehr]

Psychotherapeutensuche

Publikation der BAfF