BPtK 19. Juni 2013
Zugang zur Psychotherapie europaweit verbessern

Internationale Konferenz in Limerick/Irland "De-medicalising primary mental health care"

Dies forderten die rund 180 Teilnehmer der internationalen Konferenz zur Psychotherapie in Europa, die unter der Überschrift: “De-medicalising primary mental health care“ am 30./31. Mai 2013 in Limerick/Irland stattfand. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis, der Politik und aus allen psychotherapeutisch tätigen Berufsgruppen forderten einen direkten Zugang zur ambulanten psychotherapeutischer Versorgung und eine stärkere Unterstützung der EU-Kommission für Forschungsprojekte in dem Bereich. Anhand von Beispielen guter Praxis in verschiedenen Mitgliedsstaaten der EU wurden Möglichkeiten für niedrigschwellige und vernetzte Angebote zur psychotherapeutischen Versorgung diskutiert. Die Veranstaltung fand unter der Schirmherrschaft der Europaabgeordneten Nessa Childers (S & D) und in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Psychotherapie in Europa (NPCE) statt, das sich anlässlich einer ersten Konferenz zu Psychotherapie in Europa durch die BPtK 2011 in Berlin gegründet hat.

Links:

Ausführlicher Bericht zur Konferenz auf der Webseite des "Network for Psychotherapeutic Care in Europe (NPCE)"

Updates

BPtK-Newsletter 02/2018 ist online [mehr]

BPtK-EuropaNews 01/2018 ist online [mehr]

BPtK-Studie "Wartezeiten 2018" ist online [mehr]

BPtK-Patientenbroschüre "Wege zur Psychotherapie" ist online [mehr]

Patienteninformationen

Hier werden Sie direkt zu den Patientenseiten der BPtK weitergeleitet [mehr]

Termine

16.11.2018
Diotima-Ehrenpreis [mehr]

17.11.2018
33. Deutscher Psychotherapeutentag [mehr]

29.03.2019
34. Deutscher Psychotherapeutentag [mehr]

Psychotherapeutensuche

Publikation der BAfF