18. November 2015

DIMDI veröffentlicht Operationen- und Prozedurenschlüssel 2016

Einzel- und Gruppentherapie nun getrennt erfasst

Das Deutsche Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat den Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) für das Jahr 2016 veröffentlicht. Wesentliche Veränderung der Leistungserfassung in Psychiatrie und Psychosomatik ist die getrennte Kodierung von Einzel- und Gruppentherapie. Bisher wurden die Therapieeinheiten zusammen erfasst und in einem Kode dargestellt. Mit der nun vorgenommenen Änderung wird transparenter, wie viele Therapieeinheiten ein Patient durch einen Arzt, Psychologen, Spezialtherapeuten oder der Pflege erhält und ob es sich im Bereich der Psychotherapie dabei um eine Einzeltherapie oder eine Gruppentherapie gehandelt hat.

Damit wird ein wesentlicher Vorschlag der Bundespsychotherapeutenkammer aus dem Vorschlagsverfahren für den OPS 2016 umgesetzt. Durch die Differenzierung soll im Bereich Psychotherapie der Aufwand für psychotherapeutische Behandlungen besser abgebildet werden. Weitere Änderungen im Vergleich zum OPS 2015 betreffen die Aufnahme eines Kodes für erhöhten Supervisionsaufwand sowie die Einführung eines eigenen Kodes für die Erfassung der Therapieeinheiten unabhängig von der Art der Behandlung (z. B. Regel- oder Intensivbehandlung).  

Links:

Homepage DIMDI: OPS 2016

BPtK-Praxis-Info "Coronavirus" (aktualisierte Fassung: 01.04.2020)

BPtK-Praxis-Info "Videobehandlung"

Updates

BPtK-Newsletter 1/2020 ist online [mehr]

BPtK-Newsletter 4/2019 ist online [mehr]

BPtK-Praxis-Info "Videobehandlung" ist online [mehr]

Neues Internetangebot
Wege zur Psychotherapie

BPtK-Broschüre "Paths to Psychotherapy" ist online [mehr]

BPtK-Broschüre "Psikoterapiye giden yollar" ist online [mehr]

Wie Sie uns vielleicht noch nicht kennen - Berufsporträts von Psychotherapeuten

Psychotherapeutensuche