24. Juni 2009

Kinderkommission zu RTL: Jugendarbeitsschutzgesetz überprüfen

Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages fordert einen stärkeren Schutz von Säuglingen und Kleinstkindern bei Medienproduktionen.

In den vergangenen Jahren hätten sich TV-Formate gehäuft, die bewusst auf eine Verletzung der Menschenrechte setzten. Öffentliche Proteste gegen die RTL-Sendung “Erwachsen auf Probe” hätten die Ausstrahlung nicht stoppen können. Dieses Ergebnis sei “außerordentlich unbefriedigend”. Deshalb hält die Kinderkommission eine Überprüfung des Jugendarbeitsschutzgesetzes für erforderlich. Die Kommission regt ferner an, einen Ethikbeirat für Produktionen von Rundfunksendungen einzurichten. Es müsse ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass Kinder Rechte haben und auch das Privatfernsehen eine moralische Verantwortung trage.

Updates

BPtK-Newsletter 2/2022

BPtK-Standpunkt "Cannabis legalisieren, Alkohol verteuern, Hilfsangebote ausbauen"

BPtK-EuropaNews 1/2022