20. März 2006

Novellierung der Psychotherapie-Richtlinien

Vorschläge der BPtK-Expertenkommission

Die Expertenkommission der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihre Vorschläge zur Anpassung der Psychotherapie-Richtlinien vorgelegt. In den Psychotherapie-Richtlinien sind die Kriterien formuliert, die erfüllt sein müssen, damit neue Psychotherapieverfahren in die gesetzliche Krankenversicherung aufgenommen werden. Der G-BA plant diese Kriterien an die Regelungen im § 135 SGB V, § 92 Abs. 6a SGB V und die gültige Verfahrensordnung des G-BA anzupassen. Die Expertengruppe hat zu zentralen Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen, Vorschläge erarbeitet. Hierzu gehören:

  • Definition von Anwendungsbereichen der Psychotherapie,
  • Entwicklung von Entscheidungsregeln, mit denen die Wirksamkeit eines psychotherapeutischen Verfahrens beurteilt werden kann,
  • Operationalisierung des Kriteriums Versorgungsrelevanz.

Die Vorschläge der Expertenkommission sind die wissenschaftliche Grundlage des BPtK-Symposiums zur Novellierung der Psychotherapie-Richtlinien, das am 3. April in Berlin stattfindet. Im Dialog mit den Landespsychotherapeutenkammern und psychotherapeutischen Berufs- und Fachverbänden bereitet die BPtK ihre Stellungnahme an den G-BA vor.

Downloads

Updates

BPtK-Newsletter 3/2022

BPtK-Standpunkt "Cannabis legalisieren, Alkohol verteuern, Hilfsangebote ausbauen"

BPtK-Praxis-Info E-Patientenakte

BPtK-EuropaNews 1/2022